Kleingebinde-Entnahmeeinheit (KGE)

Kleingebinde-Entnahmeeinheit (KGE)Werucon Fettförderung

Die KGE ist für die Entnahme von Pasten und Fetten aus kleinen Gebinden entwickelt. Konstruktionsbedingt werden Lufteinschlüsse verhindert und die Entmischung disperser Gemische durch hohe Drücke, wie sie bei herkömmlichen Anlagen entstehen, vermieden. Der Förderdruck kann angepasst an das Medium und das Fettdosierventils bis zu 12 bar geregelt werden.

Spezifikation Werucon Fettförderung - Kleingebinde-Entnahmeeinheit (KGE)

Fettförderpumpen zur Versorgung von Ventilen verursachen sehr hohe Drücke, oftmals bis zu 200 bar. Um diese für die Dosierventile zu reduzieren, müssen Systeme zur Druckminderung eingesetzt werden. Bei der KGE werden auch hochviskose Medien mit dem angestrebten Ausgangsdruck gefördert, direkt aus dem Kleingebindebehälter zum Dosierventil. Dies verhindert die Entmischung der Fette oder Dispersionen. Lufteinschlüsse, die das präzise Auftragen beeinträchtigen werden durch die Bauart vermieden.

  • Geringer Druck zur Verhinderung von Entmischung
  • Vermeidung von Lufteinschlüssen
  • Prozesssicher
  • Kundenspezifisch konfigurierbar
  • Einfache und sichere Bedienung
  • Koaxiales Stecksystem für Dosierventile

Datenblätter Werucon Fettförderung - Kleingebinde-Entnahmeeinheit (KGE)

Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
schließen